• Herzlich Willkommen

Nächste Veranstaltung

0

TAGE

0

STUNDEN

0

MINUTEN

0

SEKUNDEN

Eine Veranstaltung hat bereits begonnen. Weitere Veranstaltungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Danke.

Informationsblatt der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld

Hier können Sie einen Überblick über die neuen Ereignisse unserer Gemeinde bekommen und das aktuelle Informationsblatt der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld downloaden.

Veranstaltungen + Termine

Foto-Ausschnitt eines Cello / einer Geige

Szymon Laks (1901-1983)

Ein jüdischer Komponist aus Polen zwischen Paris und Auschwitz

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:00 Uhr

Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich als Musiklehrer, Kaffeehausgeiger und Stummfilm-Begleiter. Er machte Unterhaltungsmusik auf Ozeandampfern und komponierte Filmmusik. 1932 wurde seine Sonate für Violoncello und Klavier in Paris uraufgeführt.

Szymon Laks kam 1901 in Warschau zur Welt. 40 Jahre später Internierung in der Nähe von Orléon; 1942 Deportation nach Auschwitz II-Birkenau. Er wurde Arrangeur und später Leiter des Lagerorchesters. Oktober 1944 Marsch nach Dachau. Nach der Befreiung Rückkehr nach Paris. Danach tat er sich schwer mit dem Komponieren. Nach dem „Sechstagekrieg“ 1967 gab er das Komponieren fast ganz auf. Szymon Laks starb 1983 in Paris.

Geistreich, intelligent und elegant sind seine Werke zwischen den Weltkriegen; gebrochen die Musik nach 1945, gezeichnet vom Versuch, anzuknüpfen an die Zeit, in der die Welt noch in Ordnung schien.

Als historischer und thematischer Kontrapunkt stehen Kompositionen von Erwin Schulhoff (1894 – 1942) und dem Bielefelder Musiker Georg Krieger (1930 – 2015), der Lieder von Viktor Ullmann bearbeitet hat, auf dem Programm.

Gesang: Melanie Kreuter
Violoncello: Sebastian Foron
Idee, Konzept, Klavier: Johannes Vetter

Eine Veranstaltung des KULTurVEREINs Bielefeld e.V. Mit freundlicher Unterstützung der Bisegger-Stiftung

Vorverkauf 16 € Touristinformation Rathaus, Kon Ticket Karstadt Abendkasse 20 €

Kleiner Chor Bielefeld

Chorkonzert: „The Prince of Sleep“

Sonntag, 5. März 2017, 17:00 Uhr
in der Synagoge Beit Tikwa, Detmolder Straße 107, 33604 Bielefeld

Mit einem attraktiven A-Cappella-Programm tritt der KLEINE CHOR BIELEFELD auf: Das 15-köpfige Vokalensemble singt klangvolle englische und amerikanische Chormusik von der Renaissance bis zur Gegenwart, u. a. von William Byrd, Henry Purcell, Edward Elgar, Leonard Bernstein, Samuel Barber und Eric Whitacre.

Den KLEINEN CHOR BIELEFELD haben einige der heutigen Mitglieder 1999 gegründet. Die Leitung hat seit Ende 2014 Hans Werner Heymann.